FANDOM


Omashu.jpg

Omashu (Foto: SchimmelBoi)

Omashu ist eine Stadt der Serie "Avatar - Herr der Elemente" und liegt im Erdkönigreich. Es repräsentiert die zweitgrößte Festung gegen den Sturm der Feuernation. Auf dem Giga Summer Slam Server wurde die Stadt im Zuge der Themenwoche "Comic" ca. im Maßstab 1:5 nachgebaut.

Hintergrundwissen

In der Serie "Avatar - Herr der Elemente" geht es um Aang, der den Avatar repräsentiert. In der fiktiven Welt können die vier Grundelemente Feuer, Wasser, Luft und Erde von sog. Bändigern kontrolliert werden. Feuerbändiger können demnach Feuer entstehen lassen und Wasserbändiger können Wasser durch die Luft schweben lassen und es in Eis oder Wasserdampf umwandeln. Jeder Mensch kann nur eins dieser Elemente bändigen, die Ausnahme stellt der Avatar da, der alle kontrollieren kann und so die Welt im Gleichgewicht halten soll.

Aang ist als Kind jedoch in einen Eisberg eingefroren worden und erst 100 Jahre später wieder befreit worden, von Sokka und Katara (Angehörige des südlichen Wasserstamms). In den 100 Jahren hat die Feuernation einen Krieg begonnen und ihn schon fast gewonnen. Der Avatar stellt für sie das einzige Hindernis da und dementsprechend wird auch Jagd auf Aang gemacht. Um sich letztendlich der Feuernation zu stellen muss Aang erstmal lernen, wie man alle 4 Elemente bändigt. Dazu reist er mit Katara und Sokka durch die Welt.

Die Stadt Omashu ist "die Perle des Erdkönigreichs" und stellt zusammen mit "Ba Sing Se" eine der beiden letzten uneingenommen Städte da. In ihr haust der König und mächtige Erdbändiger Bumi, der schon so alt ist, dass er als Kind schon mit Aang gespielt hat. Die Stadt ist auf einem Berg gebaut und läuft spitz zu. Eine besondere Sache ist das Transportsystem, welches aus Rutschen besteht, auf denen Lieferungen runterrutschen und durch Erdbändigung wieder hochbefördert werden.

Aufbau der Stadt

Die Stadt ist in 3 Schichten eingeteilt: Die Unterschicht bzw die Slums, die Mittelschicht im Berg und die Oberschicht auf der Spitze des Berges. Diese Aufteilung ist fälschlicherweise angelehnt an "Ba Sing Se", die streng in Ringe eingeteilt ist, ebenfalls nach Stand in der Gesellschaft geordnet.

Die Schichten

In den Slums gibt es viele kleine verwinkelte Häuser. Alle Wohnungen sind ineinander verschlungen und oft auf mehreren Ebenen aufgebaut. Es führt ein zentraler Gang durch die Slums, der einmal rund herum geht. Die Wohnungen sind meist sehr klein und enthalten manchmal Pflanzen, wie Pilze oder Getreide.

Die Mittelschicht mit seinen wenigen Wohnungen sitzt direkt am Berg. Zentraler Punkt ist hierbei der Platz im Berg selbst, an dem alle Wohnungen liegen. Die meisten Mitteklassewohnungen liegen auf der Höhe der Stadtmauer.

Die Oberklasse ist ganz oben im Berg und besteht aus nur einer Wohnung. Die Wohnung ist die private Wohnung der wichtigsten Erbauer.

Das Transportsystem

Das Transportsystem aus der Serie konnte nur schwer umgesetzt werden. Es besteht aus einer Eisenbahnstrecke, die von der Spitze Omashus entweder in die Mittelklasse oder in die Slums führt (Weg einstellbar)

Weitere Daten

Die Stadt wurde fast ausschließlich aus Sandstein gebaut, wozu oft mal ein Strand dran glauben musste, wenn 20 Leute Sand gesammelt haben. Die höchste Stelle von Omashu ist die Minecraftbegrenzung von 127 Blöcken hoch.

Bau

Omashu wurde während des 1. Bauprojekts auf dem Server gebaut. Die ursprüngliche Idee kam von Crysis_Nerd. Nachdem im TeamSpeak die Idee durchgesprochen wurde begannen alle beteiligten mit dem Sand-farmen.

Dann standen die Erbauer jedoch vor einer großen herausforderung, denn es brauchte einen Platz um das Vorhaben umzusetzen. Kurzerhand schütteten ca. 15 Leute in einer Nacht- und Nebelaktion eine künstliche Insel in der Nähe des Comic-Bauplatzes auf.

Erbauer

Im Verlauf des Baus hat man viele der anfangs sehr motivierten Helfer nicht mehr auf dem Server gesehen. Hier die wesentlichen Helfer:

Timelapse-Video

Der Bau von Omashu wurde durch ein Timelapse-video festgehalten. Das Bildmaterial wurden größtenteils von Sebi707 aufgenommen und die Videobearbeitung hat Crysis nerd übernommen.

Musikprobleme

Die Musik in dem Orginalvideo konnte wegen Copyright Problemen nicht auf Youtube hochgeladen werden, daher gibt es zwei Versionen des Videos. Das Orginal mit den Songs "Cracking the Russian Codes", "Final Blow" und "Safe Return" , wobei die letzten beiden aus der Serie Avatar selbst kommen. Das Orginal ist leider nur auf Vimeo anzugucken:

Omashu in Minecraft Timelapse (from Avatar - the last airbender)03:56

Omashu in Minecraft Timelapse (from Avatar - the last airbender)

Orginal Timelapse Video von Omashu










Die zweite Version ist die von GIGA bearbeitete Version, die mit neuer Musik unterlegt und die Abspielgeschwindigkeit erhöht wurde:

MINECRAFT TIMELAPSE ZEITRAFFER OMASHU - GIGA02:52

MINECRAFT TIMELAPSE ZEITRAFFER OMASHU - GIGA

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki